Lebenslauf

Mag. Michael Steiner

Adresse: Pacassistraße 57, A-1130 Wien
Telefon: Mobil: +43 664 7327 8296
e-Mail:  michael.steiner.at@gmail.com
Executive mit einer breiten Palette von nationalen und internationalen Erfahrungen in den Bereichen Marketing & Verkauf, strategischen Kooperationen, Sales Operations, Business-Transformation
HR Internationales Market Development und Sales Management in den Bereichen: öffentlicher Sektor, Gesundheitswesen sowie Lehre & Forschung Management von strategischen Unternehmens-Kooperationen (Lenovo, Infoprint) Internationale Assignments in Deutschland, Frankreich und Großbritannien sowie Management von virtuellen Teams in Europa, Osteuropa, Russland, Mittlerer Osten und Afrika Leitung internationaler Change Management Projekte Certified Management Consultant (CMC), Certified Business Coach und Certified Business Trainer

Berufserfahrunng

Jänner 2012 – heute Selbständiger Unternehmensberater und systemischer Coach
(CMC Certified Management Consultant, Certified Business Coach)
  Coaching von Führungskräften
Seminare und Workshops zu Führungsthemen (z.B. Neu im Management, Umgang mit schwierigen Mitarbeitern, Feed
back)
Unternehmensberatung mit Spezialisierung auf Vertriebssteuerung
Jänner 2009 – Dezember 2011 IBM Northeast IOT [UK, Nordics, Deutschland, Schweiz & Österreich]  
Standort: Wien/Zürich
Jänner 2009 – Dezember 2011 Director, Sales Transformation Programs
Identifizierung, Definition und Umsetzung von Change-Management Programmen zur Effizienz-Steigerungen aller Bereiche der Vertriebs-Organisation
Schwachstellenanalyse im Bereich Vertriebs-Management, Definition und Aufsetzen spezieller Programme (z.B. gezielter Ausbildungs-und Coaching-Programme für Vertriebs-Manager).
Identifizierung des Einsparungspotentials im Vertriebs-Bereich; darauf aufbauend Entwicklung, Implementierung und Management eines überregionalen Kostenmanagement Programmes zur Erreichung der mittelfristigen Vorgaben.
Leitung eines Projektes im Rahmen der globalen Neu-Definition der Kundensegmentierung, sowie Verantwortung für das Roll-Out im Northeast-IOT
Erstellung und Konsolidierung des Inputs der Northeast-IOT Sales Organisation für den jährlichen strategischen Planungsprozess


Juli 2005 – Dezember 2008 IBM CEMAAS [Zentral- und Osteuropa, Russland, mittlerer Osten, Schweiz & Österreich] Standort: Wien
Februar 2008 – Dezember 2008 Project Executive, Implementierung der neuen IBM Growth Market Unit
Verlagerung und Etablierung des Headquarters, aller Geschäftsprozesse und Tools von Wien nach Dubai unter Sicherstellung der fortlaufenden Vertriebs- und Dienstleistungs-Aktivitäten
Aufsetzen des Project Office: Definition der notwendigen Workstreams, sowie Staffing der Projekt-Teams in allen Organisationseineiten (Brands, HR, Marketing, F&P, sowie Customer Facing Units) in allen beteiligten geographischen Einheiten aktive Einbindung aller Stakeholder
Errichtung von vier Regionen (Russland, Osteuropa, Mittlerer Osten, Afrika)
Herauslösung der Schweiz und Österreichs und Etablierung von  ALPS [Schweiz & Österreich] als Region sowie die Integration in das Northeast-IOT
Juli 2005 – Januar 2008 Director, Lenovo Alliance
Design und Aufbau eines Geschäftsmodells für den gemeinsamen PC Vertrieb zwischen Lenovo und IBM nach dem Verkauf der PC Division an Lenovo. Ausgliederung der IBM Printing Division in CEMAAS zu Infoprint (Ricoh / IBM Joint Venture)  
Juli 2003 – Juni 2005 IBM Zentral- und Osteuropa, Russland, Mittlerer Osten
Standort: Wien
Juli 2003 – Juni 2005 Sales and Business Development Manager, Public Sector
Turnaround der Erfüllung der Umsatzziele, der Expense/Revenue Ratio und des Profits für den Public Sektor, kombiniert mit einer Steigerung des Marktanteiles.
Der Gesamtumsatz betrug ca. $150m und setzte sich aus allen Produkten (Hardware, Software, Dienstleistungen sowie Finanzierung) zusammen.
Das direkte Vertriebsteam umfasste ca. 50 Mitarbeiter, die durch dedizierte Ressourcen in den Produktbereichen unterstützt wurden.
Rasche Einleitung eines Mindset-Change Prozesses der Salesforce und Focus auf “high Quality” Recruitment, leistungsbezogene Incentives und Compensation, Sales Training, Recognition, Motivation und Retention sowie Focus auf die Entwicklungspläne für SalesReps und Sales Manager
Nachhaltiges Umsatzwachstum über acht aufeinander folgende Quartale Ausbildung und Zertifizierung zum IBM Certified Sales Professional (INSEAD, 2004)
Juni 2001 – Juni 2003 IBM Eurocoordination [EMEA]: IBM Global Financing
Standort: London
 
Juni 2001 – Juni 2003 Operations Manager, Customer Financing
Initiierung und Durchführung der Transformation des go-to-Market-Modelles in der Global Financing (IGF) Organisation zur Ausrichtung der Vertriebsaktivitäten nach dem IBM Coverage-Modell damit wurde ein Alignement der IGF Sales-Ressourcen zu den Units zur Betreuung der Mittelstandskunden („Territories“) und der Großkunden („Cluster“) erreicht.
Initiierung und Entwicklung einer Reporting-und Forecasting-Infrastruktur und globales Roll-Out dieses Tools für Customer Financing zuerst in Europa und in weiterer Folge weltweit.
EMEA Day-to-day Operations Manager verantwortlich für die wöchentlichen EMEA Sales Reviews, die Umsatz-Prognosen, Ressourcenplanung und Umsetzung des Salesplans für Customer Financing in EMEA
 
Januar 1999 – Mai 2001 IBM Eurocoordination [EMEA]
Standort: Paris
 
Februar 2000 – Mai 2001 Manager, Business Information Center, EMEA
Entwicklung von Tools und Reports zur Analyse von Performance Parametern und Trends auf Basis der Daten aus den CRM und Marketing Systemen als Basis für die IBM EMEA Executive Sales MeetingsLeitung des  EMEA-Programmes für die Dokumentation und Standardisierung von Geschäftsprozessen und Reportings in Abstimmung mit dem globalen Programm für alle Geschäftsbereiche und Regionen
 
Juli 1999 – Januar 2000 Operations Manager Sales Operations, EMEA
Verantwortlich für das Management des IBM EMEA Executive Sales Meetings (Agenda, Daten und Analysen, Präsentationen)
 
Januar 1999 – Juni 1999 Manager of Staffing, EMEA
Leitung der Marketingaktivitäten zur Positionierung von IBM als Arbeitgeber und Leitung gezielter Recruitment Aktivitäten zur Unterstützung definierter Produktbereiche
 
Oktober 1997 – Dezember 1998 IBM Deutschland, Central Region [Deutschland, Schweiz und Österreich]
Standort: Stuttgart
 
Oktober 1997 – Dezember 1998 Sales Manager, Healthcare Industry Solution Unit (ISU) and Education ISU
Erfolgreiche Reorganisation und Neuausrichtung der Marketing-, Vertriebs- und Partner-Aktivitäten, daraus folgend eine positive Trendwende des Healthcare-Geschäfts in Central-Region
Turnaround von Umsatz und Expense in beiden Einheiten (70 Mitarbeiter, Jahresumsatz ca. $170m)
Marketing, direkter sowie indirekter Vertrieb über Partner von Hardware, Software und Dienstleistungen
Marktanalysen und Implementierung einer Kundendatenbank zur Steuerung von gezielten Telemarketing- und Telesalesaktivitäten
Im Rahmen dieser und anderer Funktionen war auch die Öffentlichkeitsarbeit ein entscheidendes Element. Einladungen als Keynote-Speaker bei Kongressen und Konferenzen sowie Interviews und Pressegespräche waren dabei Teil meiner Aufgaben.
 
Jan. 1990 – Sep. 1997 IBM Österreich
Standort: Wien
 
Juli 1996 – September 1997 Sales Manager der Healthcare Industry Solution Unit in Österreich  
Januar 1996 – Juni 1996 Produkt Manager für Medical Imaging Systems (PACS and Teleradiology) in EMEA
Zuständig für die Marketing Aktivitäten und das Partner-Management
 
Januar 1995 – Dezember 1995 Health Solutions Program Manager  
Januar 1991 – Dezember 1994 Client Representative für Großkunden im Public Sektor (Innenministerium, Bundeskanzleramt, Gesundheitsministerium, etc.)  
Juni 1993 Project Manager der IT bei der UN World Conference on Human Rights, Wien  
Januar 1990 –  Dezember 1990 Systems Engineer Training (General Sales Training (ASA) mit Auszeichnung)  
Februar 1989 – Dezember 1989 NCR Austria: Financial Systems Division -Projektmanager (Erste Österreichische)  

Ausbildung

2018 Lehrgang DSGVO – Die EU-Datenschutz-Grundverordnung
2017 Zertifizierung: Certified Business Trainer
2013 Zertifizierung: Certified Business Coach
2012/2013 Ausbildung zum systemischen Coach (Zusatz: Stress-Management und Resilienz-Coaching)
2012 CMC-Zertifizierung des “International Council of Management Consulting Institutes” (ICMCI)
2004 INSEAD (Client Executive Program)
2001 – 2003 Henley Management College
1979 – 1989 Universität und Wirtschaftsuniversität Wien
1986 bis 1989 Betriebswirtschaft (Studienzweig: öffentliche Wirtschaft und Verwaltung),
Abschluss nach 6 Semestern (Diplomarbeit: „Bedarfsplanung und Auslastung medizinischer Großgeräte im Bereich bildgebender Diagnostik“) 
1979 bis 1986 Medizin (2 Abschnitte)
1971 bis 1979 AHS (Gymnasium Wien 8, Albertgasse, Matura mit gutem Erfolg)

Sport & Hobbies, Funktionen

Aktiver Sport Segeln (von 15 bis 22 als Leistungssport: Siege bei nationalen und internationalen Meisterschaften, Teilnahme an zahlreichen Welt- und Europameisterschaften als Mitglied des Nationalkaders) Schwimmen (von 12-14 als Leistungssport)
Hobbies Klassische Musik, Theater, Lesen
Funktionen Landessprecher der Experts Group WirtschaftsTraining und Coaching (seit 2018)
Ehrenamtliche Funktionen Obmann des Union Yacht Club Stammverein (seit 2012)
Präsident des Wiener Landessegelverbandes (seit 2015)
Mitglied des Kontrollrates des Österreichischen Segelverbandes