Führen aus der Mitte

„managing up“ ist kein politisches Spiel.
Es ist ein bewusster Ansatz, gemeinsam mit dem eigenen Vorgesetzten an der Erreichung und Beeinflussung von Zielen zu arbeiten, die für beide wichtig sind.

Zielgruppe

Führungskräfte in mittleren Hierarchie-Ebenen

Seminarinhalt

Die Grundlagen

  • Der Vorteil von richtigem „managing-up“
  • Die Gefahren von nicht „managing-up“
  • Checkliste zur Analyse des status quo

Entwicklung einer passenden Beziehung

  • Das Erkennen des natürlichen Macht-Gefälles
  • Aktiver Prozess zur Herstellung einer Beziehung
  • Erkennen und richtiger Umgang mit dem (Führungs-)Stil des Vorgesetzten
  • Die eigene Erwartungshaltung und die Erwartungshaltung des Vorgesetzten

Die richtige Kommunikation

  • Der Kommunikations-Stil des Vorgesetzten
  • Wie präsentiere ich meinem Manager Probleme und Ideen
  • Richtiger Umgang mit Meinungsverschiedenheiten

Verhandlung mit dem Vorgesetzten

  • Etablieren und Stärken der eigenen Glaubwürdigkeit
  • Setzen und Abstimmen von Prioritäten

Tipps

  • Checkliste: eigener (Führungs-)Stil und der (Führungs-)Stil des Vorgesetzen
  • Monitor der Effektivität der Beziehung zum Vorgesetzten
  • (optional): Umgang mit kulturellen Unterschieden (Diversity)

Methodik

  • Theoretische Grundlagen
  • Anhand von Beispielen (Fallbeispiele oder Erfahrungen der Teilnehmer) wird das Gelernte vertieft

Format

  • Offenes Seminar
  • In-House Seminar (hier werden die speziellen Anforderungen von NGO‘s, öffentlichem Sektor, Gesundheitsbereich etc. berücksichtigt)